Wie du dich immer wieder neu motivierst

Next Level Focus - starte Heute für mehr Erfolg

Für dich zum Überblick

wie du dich immer Wieder neu motivierst

Furkan Bakir

Der Gründer, Unternehmer und Ingenieur lebt heute in Stuttgart und ist Geschäftsführer der Bakir Group Consulting.
Share on linkedin
LinkedIn
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp

Next Level Focus

Wer kennt das nicht: Die Gedanken sind zerstreut, ein Berg an Aufgaben steht an und die Zeit vergeht so gut wie gar nicht – und doch viel zu schnell. Am Ende des Tages ist der Berg an Aufgaben immer noch da. Der Grund? Motivationsmangel. Wenn Du merkst, dass deine einzige Tätigkeit die Prokrastination ist, dann sollte dringend eine Maßnahme ergriffen werden. Raus aus dem Schlafmodus und rein in die neue Arbeitsdynamik!

Der Klassiker – ToDo List

Es gibt einen Weg, den Aufgabenberg zu erklimmen. Und dieser kann schon eine einfache Liste sein. Denn wenn viele Aufgaben im Kopf herumschwirren, kann es schnell erdrückend wirken und das Motivationslevel auf ein Minimum bringen. Schreibt man all die Aufgaben nieder, kann somit zunächst der Überblick bewahrt werden. Eine strukturierte Liste gibt einen Anreiz, die Punkte abzuhaken, da man sie somit auch visuell vor sich hat. Diese dann durch zu streichen motiviert gleich weiter zum Erledigen der nächsten!

Das innere Mantra und dein Wille zählt

Unsere Gedanken haben einen großen Einfluss auf das Wohlbefinden. Und unsere Motivation. Phrasen wie „Ich kann mich nicht konzentrieren.“ oder „Diese Aufgabe zieht sich ewig“ hatte bestimmt schon jeder im Kopf. Auf dem Erfolgsweg können das ganz schöne Motivationsbremsen sein. „Das mach ich morgen“ gehört übrigens auch zu deinen besten Feinden. Verwandle deine Gedanken um und formulier dir die Situation schön, sag Dir positive Sätze auf. Ganz nach dem Motto „Ich kann es jetzt erledigen“ oder ganz einfach: „Ich schaff das“ kann die nötige Motivation auf Vordermann gebracht werden. Programmiere deine Gedanken um und mach ein Software Upgrade. Denn mit positiven Gedanken kannst Du Dich selbst ganz einfach anspornen. Rede Dich dabei ruhig mit „Du“ an und mach Dich zu deinem persönlichen Motivator.

Wusstest du das deine Entscheidungen zu 97% von deinem Unterbewusstsein und nur 3% von deinem Bewusstsein getroffen werden? Also leg los und motivier dich, du hast noch viel vor.

Fokussiere dich auf deine Ziele

Hab im Kopf, warum Du das tust. Nimm Dir dein Ziel und benutz es als Holz für dein Motivationsfeuer. Visualisiere es! Du kannst dein Ziel natürlich gerne aufmalen, Dir Fotos besorgen oder einfach in Stichpunkten niederschreiben. Was willst Du erreichen? Was willst Du werden? Wo willst Du stehen? Ganz egal, was euer Ziel ist. Werde diesem bewusst und nutz es als Antrieb. Dabei kann es über das Bett, an den Bildschirm, an den Spiegel, in’s Badezimmer. Ganz wo und wie Du willst.

 

Der beste Tipp, den du umsetzen kannst ist: einfach loslegen, egal wie langsam, egal wie, leg einfach los. Du bist jedem, damit einen Schritt voraus der nichts unternimmt.

 

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X